Swiss Diversity Award Night 2021 in Bern

Swiss Diversity Award Night 2021 in Bern

16

.

June

2021

Am 4. September 2021 werden Nominierte in acht Kategorien mit dem Swiss Diversity Award geehrt. Die Preisverleihung wird zum dritten Mal im Kursaal Bern durchgeführt.

Am Samstag, 4. September 2021, findet sie statt: Die dritte Swiss Diversity Award Night. Im kommenden Herbst werden die Preise für Diversität und Inklusion erneut im Kursaal Bern verliehen. Unter dem Dresscode «Gala, divers & elegant» sind die Gäste auch dieses Jahr wieder herzlich dazu eingeladen, die Vielfalt der Schweiz zu feiern. Die Jury besteht aus Repräsentant*innen aus Wirtschaft, Politik, NGOs, Kunst und Kultur und zeichnet Preisträger*innen in den folgenden Kategorien aus:

  • Art & Education Award
  • Sport Award
  • Disability Award
  • Politics Award
  • LGBT+ Award
  • Equality Award
  • Entertainment Award
  • Lifetime Award

Die Nominierten werden demnächst bekannt gegeben.

Neue Jury Mitglieder*innen

In der Jury neu mit dabei sind die Journalistin und Schlagersängerin Vanessa Grand. Vanessa hielt an den Swiss Diversity Awards 2020 die Laudatio im Bereich Disability und übergab diese der Stiftung Rossfeld.

Auch neu mit dabei ist der National Director der Special Olympics Switzerland, Bruno Barth. Er leitet seit 2011 die Schweizer Stiftung, der weltweit grössten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung.

Forum

Vor der Award-Verleihung findet tagsüber erstmalig das Swiss Diversity Forum statt. Die Idee des Forums ist es, einen produktiven und praktischen Austausch zu ermöglichen, aber auch um Best-Practices aufzuzeigen, dass Synergien genutzt und positive Ideen skaliert werden können.

Meine Vision ist, dass es irgendwann Institutionen wie das Rossfeld nicht mehr braucht! Weil die Inklusion Wirklichkeit ist und Menschen mit Beeinträchtigungen ohne Hürden überall in der Gesellschaft Zugang haben und teilhaben können.

Rückblick Swiss Diversity Awards 2020

Im letzten Jahr durften die Swiss Diversity Awards zahlreiche grossartige Nominierte und Gewinner*innen auszeichnen, weshalb der Abend ein voller Erfolg war. Die letztjährige Gewinnerin des Disability Awards Edith Bieri mit der Stiftung Rossfeld meint: “Meine Vision ist, dass es irgendwann Institutionen wie das Rossfeld nicht mehr braucht! Weil die Inklusion Wirklichkeit ist und Menschen mit Beeinträchtigungen ohne Hürden überall in der Gesellschaft Zugang haben und teilhaben können.”

Für sein Lebenswerk wurde Moderator und Unicef-Botschafter Kurt Aeschbacher mit dem Lifetime Award 2020 ausgezeichnet.

Die Motivation der Swiss Diversity Awards

Als Verein verfolgt der Swiss Diversity Award das Ziel, Menschen und Organisationen für ihre Tätigkeit in Sachen Diversität und Inklusion auszuzeichnen. Im Fokus stehen dabei die Anerkennung und Förderung von Chancengleichheit für Menschen von verschiedensten Ethnien, Geschlechtern, sexueller Orientierungen, Hautfarben, nationaler Herkünfte, Alter, Behinderungen oder Religionen.

Als Präsidentin der Swiss Diversity Awards setzt sich Tamy Glauser für Diversität und Inklusion ein. “Diversität begleitet mich bereits seit meiner Geburt. Mein Grossvater ist Nigerianer, ich bin bei Pflegeeltern aufgewachsen und lesbisch.” Auch Vize-Präsident Michel Rudin meint zur Wichtigkeit der Anerkennung von Diversität und Inklusion: “Als Co-Präsident von Pink Cross bin ich mir bewusst, dass die Diskriminierung von LGBTI-Menschen eng zusammenhängt, wie die Gesellschaft mit dem Thema Vielfalt umgeht. Mir schwebt eine Schweiz vor, wo alle sein können wie sie sind.”

Weiterführende Links

Jury

Team

Nominierte (Publikation Ende Juni)

Fotos Gewinner*innen 2020

Impressionen Award Night 2020

Impressionen Award Night 2018